Thomas Wolf - Vita

(geb. 1984)


Während seiner Studienzeit in Freiburg und Augsburg erhielt Thomas Wolf Dirigierunterricht bei Stefan Grefig, Toni Scholl, Prof. Maurice Hamers und Johnny Ekkelboom. Außerdem war er in dieser Zeit Bassposaunenschüler von Markus Blecher (Münchner Rundfunkorchester). Seit April 2008 ist Thomas Wolf als Instrumentallehrer und Dirigent tätig. Von 2010 bis 2013 studierte er nebenberuflich an der Musikhochschule Stuttgart "Blasorchesterleitung"  in der Klasse von Prof. Mag. Hermann Pallhuber. Die Teilnahme an verschiedenen Meisterkursen für Dirigieren, u.a. unter der Leitung von Henrie Adams (Niederlande) oder Miguel Etchegoncelay (Argentinien) runden seine Ausbildung als Dirigent ab.

 

Bei der Hauptversammlung des Blasmusikkreisverbandes Ravensburg 2011 wird Thomas Wolf von den anwesenden Vorständen und Dirigenten zum „Bezirksdirigenten Allgäu“ gewählt. Seit 2011 ist Thomas Wolf Dirigent der Stadtkapelle Ochsenhausen und Dozent für das Fach Praktische Probenarbeit beim Dirigentenkurs des Allgäu – Schwäbischen Musikbundes (ASM). 2014 wurde er vom Kreisverband Ravensburg zum neuen Dirigent des Kreisverbandsjugendblasorchesters (KVJBO) Ravensburg ernannt. Außerdem studiert Thomas Wolf ebenfalls seit 2014 nebenberuflich am Konservatorium in Bozen (Südtirol) in der Klasse von Prof. Thomas Doss Blasorchesterleitung. Beim ConBRIO Dirigentenwettbewerb 2015 in Innsbruck erreichte Thomas Wolf den 3. Platz! 2016 übernimmt Thomas Wolf die musikalische Leitung des Jugend Musik Camp Baden – Württemberg sowie die künstlerische Leitung der Brass Band A7.